Hochzeits-ABC
Wissen rund um Hochzeit und Heiraten

Unterschiedlich Arten der Trauungen

Evangelische Trauung

Für die meisten Paare gibt es nichts Schöneres, ihre Zusammengehörigkeit durch das romantische Ja-Wort bei der Trauung in der Kirche zu besiegeln. Entscheidet man sich für eine evangelische Hochzeit oder die evangelische Trauung, muss mindestens einer der Partner evangelisch getauft sein und der andere einer christlichen Kirche angehören. Das Paar muss vor der kirchlichen Trauung bereits standesamtlich verheiratet sein.

Freie Trauungen mit freien Theologen

Sie möchten nicht in einer Kirche heiraten und eine Trauung, die sich nur auf das Standesamt reduziert ist Ihnen doch zu wenig? Heiraten Sie in freier Natur, in einer Burg, am See oder am Strand. Nutzen Sie die Dienste eines freien Theologen für Ihre freie Trauung und gestalten Sie Ihren besonderen Tag nach Ihren individuellen Wünschen.

Katholische Trauung

Eine katholische Hochzeit ist ein besonderes Ereignis, nicht nur für die Brautleute. Die Trauung wird in einen normalen Gottesdienst eingebettet.

Standesamtliche Trauung

Eine Hochzeit bedeutet für viele Menschen den Höhepunkt ihrer Liebe zu feiern. In den vergangenen Jahren haben sich immer mehr Paare dazu entschlossen, standesamtlich zu heiraten. Die Trauung verzeichnet einen leichten Aufwärtstrend, und mit der steigenden Zahl der Hochzeiten gibt es auch im Standesamt mehr zu tun. Und das ist schön, denn zu heiraten soll schließlich die ewige Liebe zwischen zwei Menschen besiegeln.

Ökumenische Trauung

Wollen Sie kirchlich heiraten, dann fällt Ihnen vielleicht ein, dass Sie verschiedenen christlichen Kirchen angehören. Doch das ist heute kein Problem mehr, denn die ökumenische Trauung vor dem Altar ist weit verbreitet. Eine ökumenische Hochzeit findet regelmäßig in beiden großen Kirchen an den Sonntagen statt.

Östlich-orthodoxe Trauung

Die Hochzeit ist immer etwas ganz Besonderes im Leben zweier Menschen, die gemeinsam als Paar ihren weiteren Weg gehen möchten. Egal ob nun "nur" eine standesamtliche Hochzeit oder aber mit einer anschließenden kirchlichen Trauung; die Heirat soll der schönste Tag im Leben sein. Wobei für viele die kirchliche Trauung emotional betrachtet die wichtigere Zeremonie ist und die standesamtliche Heirat für viele Paare, die heiraten wollen, eher einer Pflicht nahe kommt, um bürgerlichen Gesetzen zu genügen.